Rezension und Newsfeed „Wildkräuter“


Das Internet quillt über von Anbietern für Nahrungsergänzungsmittel und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung behauptet kategorisch: „alles nicht nötig, man kann sich gesund ernähren.“ Wer hat nun recht? Üblicherweise liegt die Wahrheit in der Mitte. Bei diesem Thema sieht die Realität allerdings anders aus: Bereits vor rund zehn Jahren hat eine repräsentative Studie zum Essverhalten der Deutschen ergeben, dass lediglich 12 % der Bevölkerung in der Lage sind, die berühmten fünf Portionen Gemüse und Obst pro Tag zu verzehren. Hier besteht also in der Tat Handlungsbedarf, denn an der Bedeutung einer hochwertigen Ernährung mit vielfältigen Inhaltsstoffen für unsere Gesundheit gibt es spätestens seit der Entdeckung der „Epigenetik“, d. h. der Steuerung unsere Gene durch externe Einflussfaktoren, wie zum Beispiel Nahrungsbestandteilen, kein Zweifel mehr.


Die nachgewiesene Enthaltsamkeit der Bevölkerung ist jedoch nicht auf die Bequemlichkeit der Menschen zurückzuführen, sondern hat gleich mehrere, in der modernen Zivilisation liegende Gründe: zum einen sind an die Stelle der Selbstversorgung seit Jahren internationale Lieferketten getreten, deren Produkte aus Gründen der Gewinnoptimierung nicht mehr die Zusammensetzung haben, die früher unsere Lebensmittel hatten. Zudem leben viele Menschen als Single, für den alleine zu kochen es vermeintlich nicht lohnt und letztendlich ist das Gesundheitswissen in der Bevölkerung als Voraussetzung für eine Wertschätzung echter Lebensmittel bedingt durch Fehlinformationen in den Medien grottenschlecht geworden.


Exakt an dieser Stelle setzt das Buch des Kollegen Dr. Rudolf Bolzius und seiner Partnerin Kerstin Wolf an: „Natürliche Gesundheit mit Wildkräutern – jetzt ganz einfach in die Praxis umsetzen!“ Anstelle mühsam die eigene Scholle zu beackern, empfehlen die beiden Autoren den reich gedeckten Tisch der Natur für die eigenen Zwecke zu nutzen: 25 in Deutschland heimische Wildkräutern werden eindrucksvoll auf jeweils 6 Seiten vorgestellt (mit insgesamt über 1500 Bildern), weitere sollen nach und nach eingepflegt werden. 

So etwas geht natürlich nicht in einem gedruckten Buch, sondern nur in einem einzigartigen interaktiv aufgebauten E-Book, das neben den zahlreichen Abbildungen auch noch „Sound“ enthält, der die Inhaltsstoffe der Wildkräuter und ihre vielfältigen Wirkungen und Verwendungen erläutert. Darüber hinaus haben die zukünftigen Besitzer des Buches die Möglichkeit, sich zum Thema Wildkräuter in einer Telegram-Gruppe auszutauschen. Also alles in allem eine ideale Ergänzung zu den bisherigen, Möglichkeiten zur Versorgung mit wertvollen Pflanzenstoffen – von der damit verbundenen Bewegung in der Natur sowie frischer Luft und Sonnenlicht ganz zu schweigen!


My Image

Professor Dr. med. Jörg Spitz

gilt als einer der führenden Vitamin-D-Spezialisten. Im Zuge seiner Tätigkeit befasst er sich vorwiegend im Rahmen der Gesundheitsvorsorge mit der Entstehung von Krankheiten, bevor sie klinisch auffällig werden. Vor einigen Jahren gründete er die „Akademie für menschliche Medizin“ und entwickelte das ganzheitliche Konzept der „Spitzen-Gesundheit“

SIMPLY Wildkräuter 

einzigartig - digital - interaktiv